DIE HEILIGE SCHRIFT : Historie aus mehr als zweitausend Jahren

DIE BIBEL



Die Bibel besteht aus zwei Teilen, aus dem Alten und dem Neuen Testament. Das Alte Testament, die Jüdische Bibel, ist vor der Geburt Jesu Christi entstanden. Das Neue Testament erzählt vom Leben, Wirken und Sterben Christi und den frühchristlichen Gemeinden. Das Alte Testament ist wesentlich umfangreicher als das Neue Testament.

DAS ALTE TESTAMENT

Das Alte Testament umfasst die fünf Bücher Mose, die Geschichts- und Königsbücher, die Bücher der Weisheit, Psalmen und die Bücher der Propheten. Die Schriften sind literarisch sehr unterschiedlich und erzählen neben der Schöpfungsgeschichte vor allem dieGeschichte des Volkes Israel von seinen Anfängen im Alten Orient über den Auszug aus Ägypten und die Ansiedlung in Palästina, den Zerfall des Reiches, die Eroberung Jerusalems, die Zerstörung des ersten Tempels 586 v. Chr. und die Verschleppung der Oberschicht ins babylonische Exil, die Rückkehr und den Aufbau des zweiten Tempels, das Leben unter griechisch-römischer Herrschaft bis zur Zerstörung des zweiten Jerusalemer Tempels durch die Römer. Die erzählte Zeit reicht von 2000 v. Chr. bis etwa 70 n. Chr. Auf- und umgeschrieben wurde das alles von verschiedenen Autorengruppen in einem mindestens 700 Jahre dauernden Prozess, etwa von 500 v. Chr. bis ins 2. Jahrhundert n.Chr.

DAS NEUE TESTAMENT

Den Kern des Neuen Testaments bilden die vier Evangelien nach Markus, Matthäus, Lukas und Johannes. Dazu kommen die Apostelgeschichte und die Apokalypse, die echten und unechten Briefe des Apostels Paulus an die jungen christlichen Gemeinden und die sogenannten katholischen Briefe, insgesamt 27 Schriften. Die ältesten christlichen Zeugnisse gehen auf Paulus zurück, der noch vor den Evangelisten schrieb, etwa 30 Jahre nach Jesu Tod. Ende des 2. Jahrhunderts ist die Entstehung des Neuen Testaments abgeschlossen. Die Geschichte von der Geburt Christi im Stall erzählt nur der Evangelist Lukas, Markus, Matthäus und Johannes erwähnen davon nichts. clk

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben