Zeitung Heute : Die hohe Kunst des Kochens

-

DER TITEL

Der Titel„Geprüfter Küchenmeister“ gilt in der Karriere eines Kochs als Nachweis hoher Kochkunst und Führungsqualität; europaweit hat er allerdings keine Bedeutung. Für eine Stelle in der gehobenen Gastronomie wird der Meisterbrief auch in Berlin immer öfter verlangt. Ein berühmtes Beispiel ist Johann Lafer aus Rheinland-Pfalz, 1987 legte er seine Meisterprüfung cum laude ab.

DIE WEITERBILDUNG

Voraussetzung für den Meisterkurs ist eine Gesellenprüfung als Koch oder Köchin und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung . Der Kurs gliedert sich in drei Teile: Grundlagen wie Recht, Steuern und BWL, Fachspezifisches wie Mitarbeiterplanung, Ernährungslehre und Produktvermarktung, und die praktische Prüfung, bei der ein fünfgängiges Menu gekocht werden muss.

KURSE IN BERLIN

Die IHK nimmt die Prüfungen ab und ist momentan der einzige Anbieter in Berlin. Die 5-monatigen Kurse werden seit 2005 berufsbegleitend angeboten und kosten mit Prüfung rund 2600 Euro. Die nächsten Kurse beginnen im August. Informationen bei Brigitte Block, Hardenbergstr. 16 –18 in Berlin Charlottenburg, unter 31510812 oder im Internet unter www.ihk-berlin24.de. adk

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben