Zeitung Heute : Die Jobs von morgen: Software-Beratung

"Software-Entwickler werden händeringend gesucht." Dieses aktuelle Ergebnis der Zeitschrift "Trends im Stellenmarkt" (TIS) wird kaum noch jemanden überraschen. Schon seit Jahren haben Spezialisten aus der Informationstechnologie beste Karten auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen suchen Fachkräfte aus diesem Bereich, der Bewerbermarkt ist stellenweise leergefegt.

Das heißt aber nicht, daß sich ausschließlich Hardcore-Informatiker die Jobs aussuchen können. Auch für Seiteneinsteiger bieten sich interessante Perspektiven. Denn für viele Aufgaben, wie etwa die IT-Beratung, läßt sich das nötige Fachwissen in einigen Monaten durch Schulungen oder "Training on the job" aneignen. Wichtiger ist es, bestimmte persönliche und soziale Kompetenzen mitzubringen - die Fähigkeit, zuhören oder abstrahieren zu können beispielsweise, oder auch, Wesentliches von Unwichtigem unterscheiden zu können. Deshalb drängen verstärkt Fachfremde von Germanisten über Soziologen bis hin zu Historikern in die Branche. Martin Huber und Ulrich Klopotek von Glowczewski vom Software- und Beratungsunternehmen Klopotek & Partner beantworten morgen Fragen zu Berufschancen in der Software-Beratung am Karriere-Telefon des Tagesspiegels. rok

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben