Zeitung Heute : Die Kunst der alten Schule

-

Zur Zeit boomt die deutsche Malerei auf dem internationalen Kunstmarkt – auch die Werke der „Jungen Leipziger Schule“, zu der u. a. Neo Rauch gehört. Die Ausstellung „Der Ausgleich des IchErzählers“ geht einen Schritt zurück und zeigt Werke des gebürtigen Leipzigers Michael Kunert. Mit seinen an den Expressionisten Max Beckmann erinnernden Bildern zeigt er sich als Vertreter der originären, ’alten’ „Leipziger Schule“, einer realistisch-abstrakten Malrichtung, die in den Sechzigerjahren an der Leipziger Hochschule für Graphik und Buchkunst entstand. 16 – 20 Uhr: Galerie am Prater, Kastanienallee 100, Tel. 44845 49

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben