Zeitung Heute : Die Kunst der Selektion

Afforis will künftig Unternehmen aus der Biotechnologie bessere Vorhersagen ermöglichen

-

Die lange Entwicklungsdauer von Arzneimitteln und die hohe Ausfallrate von Wirkstoffkandidaten während dieser Zeit verursachen der Pharmaindustrie hohe Kosten. Das soll sich nun ändern. Denn das in der Gründung befindliche Unternehmen Afforis der beiden CharitéMitarbeiter Matthias Paschke und Beate Braun wird Kunden aus der Pharma- und Biotechbranche eine innovativen Selektionstechnologie anbieten. So wird eine zuverlässigere Vorhersage zu Wirkung und Nebenwirkung von Arzneimitteln ermöglicht. Anfang 2006 wollen sich die beiden jungen Biochemiker mit ihrer Idee selbstständig machen. Als einer von drei Gewinnern des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs stellten sie ihre Idee gestern bei der Preisverleihung in Berlin der Öffentlichkeit vor.

In einem zweiten Geschäftsfeld wird Afforis auf der Grundlage der gleichen Selektionstechnologie „diagnostische Kits“ entwickeln. Viele Krankheiten können zurzeit nur unzureichend diagnostiziert werden. Daher sind leistungsfähigere Diagnostika dringend erforderlich, um zielgerichtete Therapien zu ermöglichen. Die neue Selektionstechnologie soll hier Abhilfe schaffen.

Die beiden Gründer haben Biochemie an der Universität Potsdam und an der Charité studiert. Matthias Paschke ist der Erfinder der Selektionstechnologie von Afforis und wird im Unternehmen dem Bereich Forschung und Entwicklung vorstehen. Beate Braun verfügt über eine mehrjährige Berufserfahrung in der biomedizinischen Forschung. Zusätzlich studierte sie Wirtschaftswissenschaften. Sie übernimmt die Leitung der kaufmännisch-organisatorischen Bereiche.

Auch diese Jungunternehmer werden derzeit in der Vorbereitung ihrer Unternehmensgründung durch das „Exist-Seed-Programm“ gefördert. Paschke und Braun wollen die Technologie im Berlin-Brandenburgischen Life Science Umfeld zielgerichtet weiterentwickeln und werden dafür gut zwei Millionen Euro investieren. W.H.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!