Zeitung Heute : Die reine Schalenfreude

Der Tagesspiegel

Mitte. Es hat sich doch gelohnt, dass niemand die alten Schalensitze, die im Berliner Olympiastadion ausgedient haben und den Champions League tauglichen Klappsitzen („Modell Stuttgart“) gewichen sind, eingeschmolzen hat. Seit Donnerstag schmücken einige von ihnen nun den neu gestalteten Hackeschen Markt.

Oliv-, smaragdgrün und blau drehen sie sich jeweils auf den vier blauen, mit schwarzen Sprenkeln versehenen Betonbalken. Die vielen Frischluftfanatiker, die es gestern in die Sonne zog, nutzten die neuen Plastikschalen dann auch als Sitzunterlage zum Verweilen. Die einen drehten sich, vertieft in ihre Zeitung, von links nach rechts in einen fast meditativen Rauschzustand. Die anderen nutzten die Plastikschale als Kopfunterlage und streckten alle Viere auf dem Betonbalken von sich.

Bequem, so ein bunter Schalensitz, oder? Findet Antonie Neumann überhaupt nicht. Demonstrativ daneben gesetzt hat sie sich. „Auf den Dingern muss man so gerade sitzen, und ich muss einfach meine Arme abstützen können“, mäkelt die 17-Jährige.

Zwei Balken weiter blättert John Corman, 55 Jahre und Anwohner am Hackeschen Markt auf einem der Sitze in einem Magazin. „Bequem ist es nicht gerade“, sagt er. „Außerdem finde ich die Sitze hässlich“. Er ist überzeugt, dass das bunte Sitz-Gebilde in Kürze völlig beschmiert sein wird. „Das passiert bei Holzbänken nicht so leicht. Die Sprayer wollen aber ihre Marken setzen, und dazu laden diese Dinger geradezu ein“, ist er überzeugt. Aber wenigstens hätte das Bezirksamt jetzt etwas aus dem Platz, den die schicken Cafés unterm S-Bahn-Bogen flankieren, gemacht, fügt der Anwohner hinzu. „Ich hatte schon Sorge, dass hier tatsächlich eine Bus-Wendestelle hingebaut wird.“ Noch verunstalten Filzstift-Schmierereien nur zwei der Sitze. Aber die fallen nur bei genauerem Hinsehen auf. Dafür funkeln die ebenso neu aufgestellten Metall-Papierkörbe in der Sonne. Ganz jungfräulich. tabu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben