Zeitung Heute : Die Rückkehr der Klassiker

-

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft veröffentlichte Ubi Soft das Remake eines echten Computerspieleklassikers: „Prince of Persia: The Sands of Time“ (ca. 50 Euro), bereits seit einigen Wochen für Sonys Playstation2-Konsole im Handel, ist seit wenigen Tagen auch für den PC und – in abgespeckter Fassung – für die Hosentaschenkonsole Gameboy Advance zu haben. Anfang 2004 kommt das Spiel auch für Xbox und Gamecube auf den Markt. Für die PC-Version veranstaltet Meinberlin übrigens derzeit ein Gewinnspiel unter der Adresse www.meinberlin.de/gewinnspiele .

„The Sands of Time“ ist eine aufwändig produzierte Hommage an das Original von 1989. Das Ein-Mann-Projekt des Amerikaners Jordan Mechner wurde seinerzeit zuerst für den Apple-II-Computer entwickelt, wo es zum weltweiten Kassenschlager avancierte. Ein Nachfolger und Versionen für verschiedene Plattformen folgten. An der Neuauflage arbeiteten rund 200 Programmierer und Animationskünstler über drei Jahre lang. Der immense Aufwand hat sich gelohnt: Man navigiert den Prinzen durch gefährliche Fallensysteme, liefert sich spektakuläre Schwertduelle und nutzt einen magischen Dolch, mit dem die Zeit manipuliert werden kann.

Um das reifere Daddelpublikum zu bedienen, sichern sich die Spielehersteller immer öfter Lizenzrechte für Umsetzungen älterer TV-Serien. „Starsky & Hutch“ (alle Systeme, ca. 40 Euro) versetzt einen beispielsweise zurück in die 70er Jahre, wo man mit den beiden TV-Polizisten eine dreidimensionale Stadt unsicher macht. „Knight Rider“ (PC, PS2, ab 10 Euro) ist ebenfalls im Rennspiel-Genre angesiedelt. David Hasselhoff, Star der 80er-Jahre-Serie, feiert hier in der Rolle von Michael Knight ein Comeback als Spiele-Star. „Tron 2.0“ (PC, ab 15 Euro) hingegen spinnt die Handlung des Disney-Films von 1982 weiter, der unter Science-Fiction-Fans Kultstatus genießt. Wichtige Filmelemente wie die „Lightcycle“-Motorradrennen erfreuen den „Tron“-Kenner, ein DVD-Laufwerk vorausgesetzt. bp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben