Zeitung Heute : Die Rückkehrer und ihre Träume

-

Kabul ist seit 1773 die Hauptstadt von Afghanistan und hat heute dreieinhalb Millionen Einwohner, viele sind Flüchtlinge. In der mehr als 3000jährigen Geschichte wurde Kabul oft zerstört und wieder aufgebaut.

ZAHRA BRESHNA , 40, Architektin und Tochter eines Flüchtlings, zog vor elf Monaten von Berlin nach Kabul – die afghanische Regierung hat sie zur Chefin der Wiederaufbaukommission für die Altstädte des Landes ernannt. Sie hat sieben Leute zur Verfügung, zwei Computer und kein Geld.

ATA NURSAI , 71, früher einmal afghanischer Gouverneur, kam vor einem Jahr zurück nach Kabul. Der Jurist, der 1981 vor den Kommunisten geflüchtet war und lange in Köln gelebt hat, ist Mitglied der Reformkommission für Justiz. Er hat sein altes Haus wieder aufgebaut – aber sein Land erkennt er nicht mehr.

ABDULLAH NADI , 50, Markenzeichen Strohhut und Gucci-Krawatte, war einer der ersten, die sich nach dem Sturz der Taliban wieder ins Land trauten. Der afghanisch-amerikanische Bauingenieur will hiesigen Kollegen helfen, ins Geschäft zu kommen. Aber er will auch selber reich werden am Wiederaufbau.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar