Zeitung Heute : Die Sowjetunion hebt ab

-

Erziehungsgeld

In der Bundesrepublik wird ein Erziehungsgeld von maximal 600 DM eingeführt, das Müttern oder Vätern während des so genannten Erziehungsurlaubs gewährt wird. Die Bundesregierung erhofft sich davon auch einen Impuls für die sinkende Geburtenrate.

Atomunfall in der Ukraine

In der Sowjetunion explodiert am 26. April um 1 Uhr 23 Ortszeit Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl und löst die bis heute größte zivile Atomkatastrophe aus.

RAF-Attentate

Der Siemens-Manager Karl Heinz Beckurts und sein Fahrer werden in einem Vorort von München durch einen ferngezündeten Sprengkörper getötet. In Bonn wird Gerold von Braunmühl, Leiter der politischen Abteilung des Auswärtigen Amtes, auf offener Straße erschossen. Zu den drei Morden bekennen sich Terroristen der so genannten RAF.

Raumstation Die Sowjetunion schießt das erste Bauteil der Raumstation Mir in eine Erdumlaufbahn. 14 Jahre wird die Station (Foto) im Orbit bestehen bleiben, bevor sie im Jahr 2001 verglüht.

Rock-Radio aus der DDR

Das Nachmittagsprogramm DT 64 im Berliner Rundfunk wird in der DDR als Jugendradio zum Vollprogramm erhoben, das vor allem Pop- und Rockmusik sendet.

Falsche Rede

Bei der Ausstrahlung der Neujahrsansprache von Bundeskanzler Helmut Kohl kommt es im Ersten Deutschen Fernsehen zu einer Panne: Es wird die Ansprache des Kanzlers vom Vorjahr wiederholt. Die ARD sendet die korrekte Fassung am 1. Januar 1987.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben