Zeitung Heute : DIE WEINE DES MONATS

Peter Scheib

RHEINGAU

Ein kristallklarer Riesling mit Geschmacksgarantie

Der ewige Ärger der Winzer mit den Korken ist in den letzten Jahren kulminiert. Manche hatten durch Korkschmecker Ausfälle über fünf Prozent, und die Suche nach Alternativen brachte eine Fülle von Lösungen. Die zweifellos ästhetisch ansprechendste hat jetzt Schloss Vollrads, der berühmte Rheingauer Traditionsbetrieb, gewählt. Gutsverwalter Rowald Hepp, der Vollrads nach dem finanziellen Desaster in den 90er Jahren qualitativ und wirtschaftlich rehabilitieren konnte, entschied sich für den Glasstopfen mit PVC-Dichtung, der satt im Flaschenhals sitzt und durch eine zusätzliche Kapsel transportfest gemacht wird. Diese Optik passt perfekt zum Inhalt beim 2004er Schloss Vollrads Riesling trocken, der in seiner frischen, gradlinigen Art die Vorzüge des Jahrgangs gegenüber dem sehr üppigen, geradezu opulenten 2003er perfekt zur Geltung bringt. Wohlgemerkt: Auch 2004 sind im Rheingau keine Säuerlinge entstanden, sondern gut ausbalancierte Rieslinge, die dem Idealtyp dieser Rebsorte so nahe kommen wir nur irgend möglich, und dieser Riesling repräsentiert sie in seiner kristallinen, mineralischen und fruchtbetonten Art besonders schön - er macht Lust auf die großen Gewächse, die traditionell erst im Spätsommer auf den Markt kommen. Dieser indessen keineswegs kleine Wein ist im KaDeWe grundsätzlich für 9,98 Euro zu haben - derzeit bietet das Kaufhaus ihn aber sogar zum Aktionspreis von 7,98 Euro an. Eine leichte Kaufentscheidung...

PORTUGAL

Moderne Tradition aus der Estremadura

Portugal, das viertgrößte Weinanbauland der Erde, tut sich immer noch schwer auf den Exportmärkten, vor allem in Deutschland. Doch seit unbekannte regionaltypische Rebsorten immer mehr in Mode kommen, nimmt das Interesse an den Weinen jenseits von Port und Vinho Verde kontinuierlich zu. Portugal bietet eine enorme Vielfalt vor allem von authentischen Roten. Kein Wunder, denn dort wachsen rund 500 so genannte autochthone Sorten, zu denen auch Trincadeira und Tinta Miuda gehören - sie bestimmen mit 75 und 20 Prozent zusammen mit fünf Prozent Carignan die Cuvée des 2001er Quinta de Sao Francisco , der in der Estremadura, der Küstenlandschaft nördlich von Lissabon, entsteht. Das 50 Hektar große Anwesen gehört zur Kellerei Companhia Agricola do Sanguinhal, die vor rund 80 Jahren gegründet wurde und immer noch im Familienbesitz ist; ihr Besitz verteilt sich auf drei Güter in der Region. Dieser rubinrote, fruchtbetonte Wein besticht mit einem intensiven Beerenaroma, am Gaumen ist er sanft, ein wenig animalisch und von verhaltener, urwüchsiger Kraft. Auch hier empfiehlt sich rasches Zugreifen, denn die Karstadt- Lebensmittelabteilungen bieten ihn bis Ende April zum Sonderpreis von 5,99 Euro an.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!