DIE KOMMISSION : DIE KOMMISSION

Die Reaktorsicherheitskommission (RSK) hat Fragebögen zu verschiedenen Risiken erstellt, die von den Betreibern der deutschen Atomkraftwerke ausgefüllt wurden. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) beruft die Mitglieder der Kommission für drei Jahre. Die RSK soll das Ministerium sachverständig beraten. Um eine ausgewogene Beratung sicherzustellen, ist die RSK nach eigenen Angaben so besetzt, dass die „gesamte Bandbreite der nach dem Stand von Wissenschaft und Technik vertretbaren Anschauungen repräsentiert ist.“ Die Mitglieder der Kommission sind unabhängig und nicht weisungsgebunden. Den Vorsitz hat Diplom-Ingenieur Rudolf Wieland. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar