Zeitung Heute : Diepgen hält Jamaika für den richtigen Weg

Berlin - Eberhard Diepgen fordert die Berliner CDU zur schnellen Beendigung ihrer Personalkrise auf. Der langjährige Regierende Bürgermeister und Vorsitzende seiner Partei begrüßt in einem Diskussionspapier, dass Frank Henkel auf einem kleinen Parteitag im November zum neuen Landeschef gewählt werden soll. Henkel und die designierte Vizevorsitzende Monika Grütters stünden für eine sozial engagierte, liberale Großstadtpolitik. Die Berliner CDU müsse schnell wieder handlungs- und oppositionsfähig werden, schreibt Diepgen. Die vom abgewählten Fraktionschef Friedberg Pflüger verfolgte Jamaikastrategie sei richtig gewesen. Sie habe gezeigt, dass es eine Option für den Machtwechsel gebe, schreibt Diepgen in seinem Papier. Die geplanten Parteireformen seien richtig. wvb.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben