DIE WINDSORS UND DIE MIDDLETONS : Die Familien

Wer in die königliche Familie einheiratet, wird genauestens auf persönliche und familiäre Makellosigkeit überprüft. In den meisten Familien findet sich ein peinlicher Verwandter – doch die größten Skandalnudeln sind die Windsors selbst.

Queen Elizabeth (Foto mit Familie links oben) wäre heute niemals an der Macht, hätte nicht ihr Onkel Edward VII um der Liebe willen auf den Thron verzichtet, weil er die Bürgerliche Wallis Simpson heiraten wollte. Ihr Mann Prinz Philip entgleist gelegentlich verbal und ist für seinen eloquenten Rassismus bekannt.

Ihr Sohn Prinz Charles erwies sich als in Liebesdingen ungelenk. Während der Ehe mit Lady Diana Spencer hielt er an seiner Geliebten Camilla Parker Bowles fest. Diana wurde in der Kälte des Palastes kreuzunglücklich, sprach später von einer „Ehe zu dritt“, suchte sich andere Begleiter und starb 1997 in einem Pariser Tunnel, als ihr angetrunkener Fahrer den Wagen gegen einen Pfeiler steuerte.

Die Prinzen Harry und William, Dianas Söhne, haben extrem unterschiedliche Charaktere. Harry wird Williams Trauzeuge.



Carole Middleton,
ehemalige Stewardess der British Airways (Foto mit Mann Michael oben rechts), wird oft wegen ihrer Vorfahren gehänselt, die Bergarbeiter waren. 1987 entdeckte sie eine Marktlücke und gründete „Party Pieces“. Auch ihr Mann Michael Middleton war einmal Angestellter der Fluglinie, er arbeitete am Boden.

Ihre Tochter Kate Middleton hat Glück gehabt, dass ihr Ex-Freund sich loyal erwies und nie öffentlich über sie redete. Zur Belohnung soll Rupert Finch zu Hochzeit eingeladen sein.

Gary Goldsmith, Caroles kleiner Bruder und Kates Onkel, lebt auf Ibiza und ist der einzige wirklich peinliche Verwandte der Middletons, den die Boulevardpresse auftreiben konnte. Er ist wegen Drogenbesitzes verurteilt worden, und seitdem seine Vorliebe für Prostituierte bekannt wurde, heißt sein Haus nur noch „Maison Bang Bang“. Als Kate und William ihn einmal dort besuchten, soll er William mit „Hello, old fucker“ begrüßt haben.

Pippa Middleton, Kates jüngere Schwester, wird deren Trauzeugin und arbeitet für das Geschäft der Eltern und diverse andere Party-Ausrichter. Sie gilt als echtes Party-Girl, mit wechselnden Freunden.

James Middleton, Kates jüngerer Bruder, führt die Firma „Cake Kit Company“, die ihre Fertigbackmischungen über die Firma der Eltern vertreibt. 2008 brüskierte er Buckingham Palace, indem er mit seinen Torten für das Klatschmagazin „Hello!“ posierte. Eine Torte zeigte Lady Diana. Im letzten Jahr geriet er mit einer Investment-Firma in die Schlagzeilen, die horrende Gewinne versprochen haben soll.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben