Zeitung Heute : Dino hatte Federn, aber er konnte nicht fliegen

Der Tagesspiegel

Ein Fossilienfund in China lässt vermuten, dass es vor etwa 120 Millionen Jahren auch gefiederte Dinosaurier gegeben hat. Wie der US-Forscher Mark Norell jetzt im Fachmagazin „Nature“ mitteilt, konnte der „Dromaeosaurus“ jedoch nicht fliegen. Vielmehr handelte es sich um eine meist kleine, auf den Hinterbeinen laufende, fleischfressende Echsenart. Die etwa 90 Zentimeter langen Überreste könnten - so das amerikanisch-chinesische Forscherteam - klären helfen, wie Vögel und Dinosaurier verwandt sind. Die wärmenden Federn deuteten darauf hin, dass nicht alle Dinos Kaltblütler gewesen seien. pja

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben