Zeitung Heute : DIW: Exporte werden das Wachstum tragen

NAME

Berlin (tia). Mit einem stärkeren Wachstum rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Für das zweite Quartal 2002 erwartet es einen Zuwachs von gut 0,5 Prozent. „Auf eine sprunghafte Aufwärtsentwicklung – und damit auf den typischen Beginn eines Aufschwungs – lassen die Indikatoren jedoch noch nicht schließen“, warnen die Ökonomen. Von den Exporten erwartet das DIW für die „kommenden Monaten starke Impulse für das gesamtwirtschaftliche Wachstum“ – falls der Export sich so entwickelt, wie es die Auftragseingänge aus dem Ausland signalisierten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar