Zeitung Heute : Doktor Wewetzer antwortet: Warum können Katzen nachts so gut sehen?

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim T

Katzen sind nachts unterwegs, um zu jagen. Deshalb müssen sie besser sehen können als wir. Die Natur hat dieses Problem gelöst, indem sie den Katzen eine Art Leuchtfolie ins Auge gepflanzt hat. Das ist eine dünne Schicht, die hinter der Netzhaut des Auges liegt und das Licht zurückwirft. Diese Leuchtschicht hilft der Katze, nachts besser zu sehen. Tagsüber reicht ihr deshalb, nur durch einen schmalen, senkrechten Schlitz Licht ins Auge fallen zu lassen.

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim Tagesspiegel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar