Zeitung Heute : Doktor Wewetzer antwortet: Warum können wir eigentlich sehen?

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim T

Zapfen und Stäbchen heißen die winzigen Gebilde, denen wir das Sehen verdanken. Wie Grashalme auf einer Wiese stehen sie auf der dünnen Netzhaut des Auges - 6,5 Millionen Zapfen und 115 Millionen Stäbchen. Mit den Zapfen können wir Farben erkennen, mit den Stäbchen unterscheiden wir hell und dunkel. Diese beiden Arten von Sehzellen "funken" ihre Information an das Gehirn weiter. Und das setzt ein vollständiges Bild aus den Millionen von Einzelinformationen zusammen.

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim Tagesspiegel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben