Zeitung Heute : Doktor Wewetzer antwortet

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim T

Bei einem normalen Haus tragen die Wände das Gewicht. Solche Häuser können höchstens zehn Stockwerke hoch sein, oder sie müssen so gebaut werden wie eine ägyptische Pyramide. Bei Wolkenkratzern ist das anders. Damit man so ein richtiges Hochhaus bauen kann, braucht man zuallererst lange Stahlträger. Mit den Stahlträgern errichtet man ein Gerüst, eine Art Haus-Skelett. Dieses Skelett sieht ähnlich aus wie ein Regal mit Eisenstreben. Die Stahlstützen übertragen das Gewicht des Wolkenkratzers auf das Fundament, also auf den Sockel, auf dem es steht. Der muss natürlich ganz viel aushalten und besonders stabil sein. Aber anders als bei normalen Häusern tragen die Wände des Wolkenkratzers dann nur noch ihr eigenes Gewicht.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben