Zeitung Heute : Doktor Wewetzer antwortet

Hartmut Wewetzer ist Wissenschaftsredakteur beim T

Jetzt, wo es warm wird, schlüpfen die Mücken aus ihren Eiern und stechen uns. Der Mückenstich juckt, und wenn man sich kratzt, wird er dick und rot. Schuld daran ist der Speichel der Mücken. Beim Stechen träufeln die Mücken Spucke durch ihren Stechrüssel in die Wunde. Dadurch bleibt das Blut flüssig, denn die Mücke will es durch ihren Rüssel aufsaugen. Danach juckt die Haut. Da ist die Mücke aber schon weg und sticht den nächsten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar