Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Seaview

Julia Fritzsche

Etwas gruselig ist es in den leeren Räumen des ehemaligen Ferienlagers nördlich von Dublin. Seit Mosney nicht mehr als Ausflugsort für irische Familien gilt, sondern als Aufnahmelager für Asylbewerber, verwahrlosen die Großraumküchen und Ballsäle. Drei Jahre lebten die Filmemacher Nicky Gogan und Paul Rowley in Mosney und gewannen das Vertrauen der Bewohner, die hier die Entscheidungen der irischen Behörden abwarten. Kinder und Jugendliche erzählen vom unsicheren Leben im Lager und dem erschreckenden Schicksal, das sie hierhergeführt hat. Ungewöhnliche Perspektiven und manchmal verzerrte Bilder irritieren und unterstreichen den unerträglichen Zustand des Wartens. Die langsamen Kamerafahrten über die Fassaden der Häuser geben Zeit zum Nachdenken. Einfühlsam. Julia Fritzsche

„Seaview“, Irland 2008, 82 Min., R: Nicky Gogan,

Paul Rowley

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben