Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Hinter der roten Linie

Leonie Achtnich

Raus aus dem Plattenbau, rein in die Moschee: Drei junge Ostdeutsche konvertieren zum Islam. Sie tragen Kopftuch, ändern den Namen, heiraten früh und beten fünf Mal täglich. Vor der Kamera von Stephan Liskowsny und Dinah Münchow erzählen sie nun, warum sie auf der Suche nach einem Sinn nicht nur die Religion, sondern auch das Wertesystem gewechselt haben. Die Hinwendung zu Allah beschert ihnen nicht nur Konflikte mit ihrer Umgebung, sondern rückt die persönliche Entscheidung auch in den Fokus der politischen Terrorismusdebatte. Überzeugt sind alle drei, und alle ecken an – mal mehr, mal weniger provokant. Von den vielfältigen Beweggründen und den Alltagsproblemen zwischen Kopftuch, Zweitfrauen und Ostakzent erzählt diese interessante Dokumentation. Einblick in eine unbekannte Welt.

Leonie Achtnich

D 2008, 73 Min., R: Stephan Liskowksy, Dinah Münchow

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben