Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Senna

Senna schaltet, Senna lenkt einhändig, Senna fliegt durch die Kurven, Senna kreischt unterm Helm. Regisseur Asif Kapadia setzt den Fahrkünsten des legendären brasilianischen Formel-1-Rennfahrers Ayrton Senna, der vielen als bester aller Zeiten gilt, ein cineastisches Denkmal. Spektakuläre Cockpitaufnahmen belegen eindrucksvoll, dass die Hasardeure vor 20 Jahren noch deutlich mehr am Lenkrad zu schuften hatten als die heutige Generation. Wer indes mehr über Ayrton Senna erfahren möchte, wird enttäuscht. Der Film erzählt vom Rasen und Sterben eines genialen Piloten, und zwar in chronologischer Reihenfolge. Auch die obligatorischen Interviews nehmen meist nur Bezug auf den Raser – der heimatverbundene Privatmensch Senna taucht zu selten mal auf. „Senna“ trägt zum Mythos bei, weil am Ende viele Fragen offen bleiben. Vielleicht war das ja genau der Ansatz des Films. Spektakulär. Christian Hönicke

GB/F/USA 2010, 104 Min., R: Asif Kapadia

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben