Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Unter Schnee

Zwei Kabuki-Spieler auf dem Weg zum Neujahrsfest, weit weg im abgelegenen Echigo. Die Speisen werden bereitet, das Köcheteam arbeitet auf Hochtouren. Aber die beiden verirren sich im Schneetreiben, wobei eine verliebte Füchsin eine nicht unwesentliche Rolle spielt, und landen in einer abgelegenen Hütte. In der Nacht erwartet sie eine seltsame Verwandlung – sie finden sich in die Edo-Zeit zurückversetzt. Die Berliner Regisseurin Ulrike Ottinger, die im Haus der Kulturen der Welt gerade mit einer Ausstellung geehrt wird, hat aus ihrer Begegnung mit dem Schnee-Land Echigo eine der für sie typischen Filmmärchenerzählungen gemacht: halb Dokumentarfilm über die Sitten und Gebräuche des japanischen Landstrichs, halb Filmerzählung über Sagen, Mythen, Legenden und die überwältigende Schönheit von Schnee. Märchenhafter Filmtrip. Christina Tilmann

D 2011, 108 Min., R: Ulrike Ottinger, D: Takamasa Fujima, Kiyotsugu Fujima

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben