Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Gangsterläufer.

Martin Schwarz

Eines Tages lernte der Filmemacher Christian Stahl seinen jugendlichen Nachbarn Yehya kennen. Doch der ist das, was die Behörden einen Intensivstraftäter nennen. Dabei ist der Jugendliche kein Proll, sondern ein hochintelligenter Typ, dessen Ausstrahlung auch auf der Leinwand zu spüren ist. Der Sohn palästinensischer Flüchtlinge aus dem Libanon und Rütli-Schüler mit Bestnoten weiß diese ihm eigene Aura zu nutzen. Doch mit 17 kommt der Bruch in der Vita. Wegen eines Raubüberfalls wird Yehya zu drei Jahren Knast verurteilt, ohne Bewährung. Stahl besucht ihn in dieser Zeit oft mit der Kamera, wir lernen Yehyas Familie kennen und sein Umfeld. „Gangsterläufer“ ist ein packender Dokumentarfilm, Stahl dringt tief in eine nur schwer zugängliche Welt vor. Bei all der Faszination über die Hauptfigur bleibt ein Bedauern darüber, wie viel Potenzial Yehya verschenkt. Interessant. Martin Schwarz

D 2010, 90 Min., R: Christian Stahl

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!