Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Schildkrötenwut.

Teresa Schomburg

Ein Mann will ein Haus für seine Familie bauen. Doch der Mann ist Palästinenser, das Haus liegt in seiner Heimat, die Familie lebt in Berlin, und der Mann will für die Freiheit seines Volkes kämpfen. All das misslingt, die Israelis weisen ihn aus, ein Jahrzehnt später steht er wieder vor der Tür in Deutschland und verkriecht sich verbittert im Keller. Es ist die Lebensgeschichte ihres Vaters, die die junge Regisseurin Pary El-Qualquili erzählt. Dazu reist sie mit ihm durch den Nahen Osten, um die verstreut lebenden Verwandten aufzusuchen. Die erzählen bewegende Geschichten von ihrer Vertreibung, der Vater selbst hingegen bleibt ein Rätsel. In zermürbenden Gesprächen mit ihm schält sich die Familienchronik nur bruchstückhaft heraus. Ein sehr persönlicher Blick auf die Nahostquerelen, der auch gewaltige Generationenkonflikte aufzeigt. Eindringliches Familienporträt. Teresa Schomburg

D 2012, 70 Min., R: Pary El-Qualquili

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben