Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

House of Shame – Chantal All Night Long.

Martin Hildebrandt

Seit über zehn Jahren organisiert Chantal eine der bekanntesten Partyreihen der Berliner Schwulenszene: „Chantals House of Shame“. Ein Institution und doch nur Eingeweihten ein Begriff. Eine Partyreihe jenseits des schwulen Mainstreams, auf der Chantal bis heute künstlerische und sexuelle Toleranz aus- und vorlebt. Der Film erklärt, ohne zu verklären, das Leben der Transe und Ausnahmekünstlerin Chantal mit persönlichen und starken Statements ihrer Wegbegleiter. Ihr Weg vom Straßenstrich in der Frobenstraße zur respektierten Partymacherin wird sympathisch unprofessionell nachgezeichnet. Johanna Jackie Baier lässt die Bewunderung zu Chantal Teil des Films werden. Der erfüllt dadurch zwar keine journalistischen Kriterien, erschafft aber ein Denkmal für einen Menschen, der eines verdient hat. Schöne Hommage. Martin Hildebrandt

D 2010, 93 Min., R: Johanna Jackie Bayer

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar