Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Call Me Kuchu.

Michael Meyns

„Kuchu“, so nennen sich die Mitglieder der lesbischen, schwulen, bisexuellen und Transgender-Gemeinschaft in Uganda. Dass sie sich in der Gesellschaft nicht verstecken, macht sie zu leichten Zielen homophober Angriffe, die im Fall des Aktivisten David Kato bis zum Mord reichten. Um Kato und seinen Kampf um Grundrechte geht es hier. Es kommen Betroffene zu Wort, aber auch Vertreter von Presse und Kirche, die eine Hetzjagd auf Homosexuelle anführen. Eine Verschärfung der Gesetze sah sogar vor, Homosexualität unter Todesstrafe zu stellen. Auch so nehmen Teile der Bevölkerung das „Recht“ selbst in die Hand, angetrieben von Blättern wie „Rolling Stone“ (eine Art „Bild“ Ugandas), der Fotos von Homosexuellen mit der scheinheiligen Begründung abdruckt, die Bevölkerung schützen zu wollen. Ein erschreckender Film. Michael Meyns

USA/Uganda 2012, 90 Min., R: Katherine Fairfax Wright &

Malika Zohali-Worrall

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!