Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Schönheit.

Laila Schläfli

Menschen aus Deutschlands Mittelschicht sprechen über sich und ihren Schönheitsbegriff. Sie geben zu, nicht zufrieden gewesen zu sein mit ihrem Aussehen und sich unters Messer gelegt zu haben. Selbstsicher stellen sie sich und ihre Beweggründe vor. Dennoch kommt der Gedanke auf, inwiefern dieses Anstreben eines Schönheitsideals ihr eigener Wille ist, oder ob sie gesellschaftlichen Zwängen folgen. Was ist die Absicht der Regisseurin? Soll dies ein porträtierender, wertfreier Dokumentarfilm sein? Dann stören die trockenen, medizinischen Einschübe. Will man uns etwas über Schönheits-OPs lehren? Dann wären weniger Protagonisten und vertiefte medizinische Aufklärung hilfreich gewesen. Sollte das Werk etwa polarisieren? Dann bräuchte es auch eine andere Sichtweise. Carolin Schmitz ist unentschieden, die Personen werden so nicht fassbar. Zwiespältig. Laila Schläfli

D 2011, 81 Min., R: Carolin Schmitz

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!