Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

Drachenmädchen.

In einem Shaolin-Tempel im zentralchinesischen Henan wurde – so die Legende – einst Kung Fu erfunden. Gleich nebenan liegt heute eine Kampfkunstschule mit 26 000 Eleven. Die Jungen und Mädchen hoffen, mit dem hier Erlernten einmal ihre Familien aus Not und Armut zu befreien. Nur wenige werden das schaffen. Davor stehen tägliches Training, Gehorsam, Heimweh und Schmerz, dahinter eine Ideologie, die paramilitärischen Drill mit konfuzianischen Traditionen verbindet. In seinem Dokumentarfilm begleitet Inigo Westmeier drei dieser „Drachenmädchen“, die sehr unterschiedlich mit Konkurrenz und Leistungsdruck umgehen – von der Aneignung des Systems bis zum Weglaufen. Eine eindringliche Studie zur menschlichen Entwicklung unter Extrembedingungen in einer abgeschotteten Welt, zu der der Filmemacher nach zähem Ringen Zutritt bekam. Aufschlussreich.Silvia Hallensleben

D 2012, 94 Min., R: Inigo Westmeier

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben