Zeitung Heute : DOKUMENTARFILM

MansFeld.

Stephanie Grimm

Der Niedergang des Bergbaus im Mansfelder Land hat in der Landschaft und in Lebensentwürfen Narben hinterlassen. Umso bemerkenswerter, dass zu Pfingsten ein 1000 Jahre alter Brauch praktiziert wird: Erwachsene wälzen sich, als Sinnbild des Winters, im Schlamm und werden von Jungen mit Peitschen vertrieben. Mario Schneider blickt auf den Brauch aus der Perspektive von drei Kindern. Tom, Sebastian und Paul leben in sehr unterschiedlichen Verhältnissen. Der philosophisch veranlagte Tom wächst behütet bei seiner lesbischen Mutter und ihrer Freundin auf. Bei Paul sind die Verhältnisse schwieriger: Den Eltern droht die Arbeitslosigkeit. Sebastian dagegen ist eine unkomplizierte Frohnatur. Schneider nimmt sich Zeit – und verlangt auch von seinen Zuschauern Geduld. Auf Zuspitzungen oder knackige Sozialdiagnosen wird verzichtet. Respektvoll. Stephanie Grimm

D 2012, 101 Min., R: Mario Schneider

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben