Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Someone beside you

Anna-Zoë Schmidt

Dieses dokumentarische Roadmovie begleitet psychisch Kranke und ihre Therapeuten. Menschen auf einer Reise zu sich selbst, auf der Flucht vor ihren Ängsten, auf dem Weg in die Heilung. Edward Podvoll, Gründer der Windhorse Therapie, beruft sich neben klassischer therapeutischer und psychiatrischer Ausbildung auf den Buddhismus und dessen 2500-jährige Betrachtung des menschlichen Geistes. Und auf die Ansicht, dass nur durch die Aufgabe der Distanz zu den Erkrankten ein ehrliches Verhältnis aufzubauen ist. Diese Nähe ist im Film spürbar. Regisseur Edgar Hagen verzichtet auf die Einblendung der Namen, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann. So fragt man sich an manchen Stellen, wer Arzt, wer Betroffener ist. Anfangs wirkt der Film verstörend. Im Kampf des Verstehens entsteht eine Vertrautheit mit den Personen. Spannder Therapie-Film. Anna-Zoë Schmidt

„Someone beside you“, CH 2006, 98 Min., R: Edgar Hagen

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben