Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Staub

Silvia Hallensleben

Es ist der kleinste sichtbarste Stoff der Welt und ein alltägliches Ärgernis in unserer Umgebung. Meist ist Staub unerwünscht, ob er nun aus Autoabgasen, industriellem Kohleabbau oder dem Abrieb der heimischen Bettwäsche kommt. Jetzt hat Hartmut Bitomsky – einer der wichtigsten deutschen Dokumentaristen und seit zwei Jahren Direktor der Berliner dffb – dem scheinbar unscheinbaren Stoff einen ganzen Film gewidmet. Eigentlich ist es mehr ein Film über die, die sich mit dem Staub beschäftigen: Putzfrauen und Staubsaugerproduzenten, Wissenschaftler und Militärs, die Uranstaubverteilungen messen. Mit dabei auch zwei Künstlerinnen, die Gemeine Hausstaubflocken nach Aussehen klassifizieren und in Glasschaukästen stecken: Ein schöner ironischer Kommentar zum durchwegs männlichen Expertenjargon. Spannende Partikelforschung. Silvia Hallensleben

„Staub“, D/Schweiz 2007,

90 Min., R: Hartmut Bitomsky

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar