Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Hotel Sahara

Hans-Jörg RotherD

Ursprünglich wollte Bettina Haasen diesen Film in Agadir im westafrikanischen Niger drehen, wo sie während ihrer Arbeit als Entwicklungshelferin von 2002 bis 2004 täglich die Lkws in Richtung Libyen abfahren sah. Politischer Umstände wegen musste der Drehort in die mauretanische Hafenstadt Nouadhibou verlegt werden, von wo aus tausende Afrikaner mit schmalen Pirogen auf die 1000 Kilometer entfernten Kanarischen Inseln gelangen wollen. Viele warten monatelang auf den Tag, an dem sie es versuchen werden. Mit einem Dutzend von ihnen konnte Bettina Haasen sprechen, oft nur heimlich, im Halbdunkel einer provisorischen Behausung. Mehr als die Worte bleiben in dem beeindruckenden Doku-Fresko die Gesichter im Gedächtnis, gezeichnet von Abenteuerlust, Entbehrungen und Angst vor dem Morgen. Zu Hause warten die Familien auf eine Nachricht und die erste Geldüberweisung. Bewegendes Zeitbild. Hans-Jörg Rother

„Hotel Sahara“, D 2008, 86 Min., R: Bettina Haasen

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar