Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Die Bucht

Kai Müller

Unterwasserfilme, in denen es um Wale, Fische und die Bedrohung durch den Menschen geht, haben oft die Dramaturgie eines Aquariums. Dagegen ist „Die Bucht“ von Louie Psihoyos ein Schocker. Mit Hightech-Methoden deckt der Amerikaner in einem japanischen Küstenort ein unfassbares Delfin-Massaker auf. Im Mittelpunkt steht Ric O’Barry, der als Trainer von „Flipper“ zu Weltruhm gelangte. In Taiji gehe es darum, sagt er, ob man überhaupt irgendwas ändern könne. Denn es sind die Fischer von Taiji, die Kleinwal- Schwärme in ein enges Buchtensystem treiben, wo die stärksten und schönsten Exemplare für Shows, Delfinarien und therapeutische Zwecke ausgesucht werden. Der Rest wird bestialisch abgeschlachtet. Obwohl dieses blutige Schauspiel schwer aufs Gemüt schlägt, ist „Die Bucht“ ein spannender und wichtiger Film über Profitgier und Kartelle des Schweigens. Hart. Kai Müller

„Die Bucht“, USA, 90 Min.

R: Louie Psihoyos

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben