Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Sabrina Waffenschmidt

„Bei der Kunst ist das Sehen nicht so wichtig wie das Sichtbarmachen“, so lautet ein Zitat des Malers Paul Klee. In Bruno Molls Film soll sichtbar gemacht werden, wie Klee die exotische Welt auf seiner Tunisreise 1914 sah. Dafür folgt der Film dem tunesischen Filmemacher und Maler Nacer Khemir. Begeistert erzählt Khemir von orientalischen Formen, Farben, Licht und Klees Faszination für die arabische Kultur. Warum sind so viele Türen, Fenster und Dächer blau bemalt, warum spielt Demut eine große Rolle? Die filmische Reise in den Maghreb möchte die beiden Künstler verbinden. Dabei wechselt die Dokumentation zwischen den Ausführungen Khemirs und vorgelesenen Tagebucheinträgen von Paul Klee, verzichtet abgesehen davon aber auf einen Erzähler. Leider wirkt die Verknüpfung von bewegten Bildern, Fotografien und Filmeinspielern etwas holprig. Zwiespältig. Sabrina Waffenschmidt

„Die Tunisreise“, Schweiz 2007, 75 Min., R: Bruno Moll

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!