Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Neukölln unlimited

Die Akkouchs sind Kämpfer. Nur wenigen Wochen nachdem die allein erziehende Mutter und ihre fünf Kinder 2003 aus Berlin in den Libanon abgeschoben wurden, sind sie zurück im heimatlichen Neukölln. Agostino Imondi und Dietmar Ratsch haben die drei ältesten Kinder Lial (19), Hassan (18) und Maradona (14) ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. Ins Ausländeramt, zu ihren Jobs und immer wieder zu Tanzwettbewerben und -auftritten, denn tanzend und singend haben sich die drei eine Perspektive erstritten. Sie haben ihre Integrationsleistung erbracht, dennoch gibt ihnen Deutschland immer wieder zu verstehen: Ihr gehört nicht dazu. Einen permanenten Aufenthaltsstatus hat niemand in der Familie. Die lebhafte Doku ist ein kluger Beitrag zur oft viel zu undifferenziert geführten Debatte über so genannte Migrantenkinder. Sehr sehenswert. Nadine Lange

„Neukölln unlimited“, D 2010, 99 Min., R: Agostino Imondi und Dietmar Ratsch

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!