Zeitung Heute : DOKUMENTATION

Müllerstochter, Königin ... – Porträt der Schauspielerin Doris Kirchner

Manfred Hobsch

In den fünfziger Jahren wurde sie in Nebenrollen zum Kino- star: Mit ihrer eher herben Schönheit unterstützte Doris Kirchner Filmgrößen wie Hardy Krüger, O. W. Fischer und Heinz Rühmann. In dieser Dokumentation geht es nun nicht um ein Porträt dieser Karriere, sondern um Begegnungen mit einer 77-jährigen demenzkranken Frau. Das Gedächtnis geht verloren, Stimmungen und Denken geraten außer Kontrolle. Sehr behutsam nähern sich die beiden Filmemacher einer Frau, die nicht mehr Herrin ihrer Sinne ist, und doch gibt es Momente, in denen Erinnerungen erwachen. Die sozialtherapeutische Betreuung kann dabei nicht verhehlen, dass Demenzler oft nur verwahrt werden. Beeindruckend und berührend ist das aussichtslose Ringen um Selbstbestimmung. Eindringlich und sensibel.Manfred Hobsch

D 2009, 50 Min., R: Kirsten Poggendorff & Michael Wolfram

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!