Zeitung Heute : Dolomiten: Skilauf auf Vulcano für einen guten Zweck

Mit einer spektakulären Skishow will Dolomiti-Superski, eines der größten Skigebiete der Welt, für seine Pisten und Lifts werben - und dabei gleichzeitig etwas für einen guten Zweck tun. Am 29. September stürzen sich die Weltcup-Rennläufer Peter Runggaldier und Werner Perathoner gemeinsam mit Skilehrern aus den Dolomiten auf ihren Brettern die schwarzen Vulkansandhänge von Vulcano auf den Eolischen Inseln hinab. Das Spektakel lässt sich live auf der Internetseite www.DolomitiSuperski.com verfolgen.

Der Verbund will so die Aufmerksamkeit auf ein "Telethon" lenken. Am 11. Dezember kann nämlich jedermann mit einer Tageskarte für nur 15 000 Lire (etwa 15 Mark) im Bereich von Dolomiti-Superski fahren. Der Erlös des Tages kommt der Forschung zur Bekämpfung genetischer Krankheiten und der Muskeldistrophie zugute.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!