Zeitung Heute : Doppelte Schlagkraft - Bruno Jonas wird neben Dieter Hildebrandt zweiter "Scheibenwischer"

sho

Der "Scheibenwischer", die politische ARD-Kabarettsendung von und mit Dieter Hildebrandt, sorgt seit Beginn dieses Jahres mit neuen Ideen für klare Sicht. "Die Sendung wird in Zukunft noch bissiger, spielerischer und komödiantischer werden", kündigte Hildebrandt sein "Kabarett der brutalst-möglichen Aufklärung" am Montag in Berlin an.

Sowohl inhaltlich als auch optisch präsentiert sich die Sendung (mittwochs um 21 Uhr 45) mit einem neuen Konzept - wie morgen in der 119. Ausgabe zu sehen sein wird. Nach zwanzig Jahren Alleinherrschaft des 72-jährigen Anchor-Mannes steht ihm nun Bruno Jonas offiziell als "ständiger Gast" zur Seite. Die beiden Scharfzüngler treten seit Jahren gelegentlich gemeinsam in der Sendung auf und arbeiteten bereits in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft zusammen. In der neu gestalteten Kulisse des "Scheibenwischers" spielen sie jetzt ein Team von Drehbuchautoren, das nicht nur die aktuellen Medienereignisse erfindet, sondern die ganze Realität erschafft. Beispielsweise beanspruchen sie auch die Urheberrechte für die CDU-Spendenaffäre. So soll die "zunehmende Versoapung der Wirklichkeit" gebührend reflektiert werden. "Diese kabarettistische Perspektive verspricht überraschende Einblicke", kommentiert Jonas die Idee.

Neue Impulse kann sich der "Scheibenwischer" auch von Regisseur Rudi Bergmann erhoffen, der neuerdings hinter den Kulissen die Fäden zieht. Er hat auf diesem Gebiet unter anderem mit der Comedy-Serie "Heinz Becker" und dem SFB-Satirefest einschlägige Erfahrungen gesammelt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben