Dr. Sommer wird 40 : Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane

Es gibt Fragen, die drängen sich einfach auf: Berechtigt die Geschlechtsreife allein schon zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane? Selbstredend nicht.

Helmut Schümann

„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane“, befanden 1972 Jugendschützer und indizierten das „Bravo“-Heft, in dem Dr. Sommer aufklärte, dass Selbstbefriedigung nicht automatisch zur Blindheit führt und auch nicht galoppierend das Knochenmark aussaugt. Ach, Dr. Sommer! Was wären wir Deutschen, zumindest die Westdeutschen, weil die „Bravo“ in der DDR verboten war, was wären wir ohne ihn? Wahrscheinlich würde der weibliche Teil immer noch glauben, dass man vom Küssen schwanger werden kann und der männliche Teil bangen, weil die unkeuschen Gedanken stangengerade in die Hölle führen. Dr. Jochen Sommer hat die Unwissenheit gemildert, unermüdlich, Jahr für Jahr seit 1969 die immer gleichen Fragen der werdenden Jugend beantwortet, neben Oswalt Kolle war er der wichtigste Aufklärer der Nation. Und nun wird Dr. Sommer, also die Kolumne im Jugendmagazin „Bravo“, 40 Jahre alt.

Eigentlich war Sommer ein Fake, eine Täuschung, weil sich hinter dem Pseudonym ein Doktor Martin Goldstein verbarg, ein Arzt, Psychotherapeut und Religionslehrer. Der aber war sehr echt und sein Anliegen war es auch.

In der Hochphase, Ende der sechziger-, Anfang der siebziger Jahre beantworteten Goldstein und Mitaufklärer wöchentlich bis zu 5000 Briefe, heute, da Goldstein nicht mehr praktiziert, erhält das Team aus Gynäkologen, Kinder- und Jugendärzten und Jugendpsychologen in der Woche 500 E-Mails und 50 Briefe. Aus der Flut lässt sich errechnen, dass inzwischen jeder sechste Deutsche angibt, in Fragen der Aufklärung von Dr. Sommer begleitet worden zu sein. Ratschlagende Nachahmer gab es viele, Frau Antje etwa, die auf dem Käsesektor reüssierte oder all die vielen Knigges, die Sitten, Unsitten und Gebräuche predigten. Dr. Sommer aber bleibt unerreicht. Was ist schon die Angst vor der, sagen wir, falschen Weingläserwahl beim Einladungsessen gegen die Angst vor der Blamage beim ersten Mal? Oder gegen die Sorge vor den Konsequenzen schweren Pettings? Eben. Und schließlich hat Dr. Sommer nicht nur Ängste beruhigt, sondern viel mehr erreicht: Nämlich zur meist längst überfälligen Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane die Theorie geliefert. Danach konnten wir zum praktischen Teil übergehen.Helmut Schümann

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben