Zeitung Heute : DRAMA

The Waste Land

1921 weist sich T. S. Eliot nach einem Zusammenbruch selbst in ein Schweizer Sanatorium ein. Ein Jahr später erscheint sein „dramatisches Poem“ mit dem Titel „Das öde Land“. Es ist ein komplexer Text in mehreren Sprachen, darunter Latein, Sanskrit, Französisch und Englisch. Er steckt voller Anspielungen auf Schriften und Personen von Buddha bis Baudelaire. Das Eigenreich bringt das Schauspiel mit Livemusik auf die Bühne.

Eigenreich, Sa/So 18./19.10., 20.30 Uhr, 11/6 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar