Zeitung Heute : DRAMA

Bessere Zeiten.

Foto: Rolf Konow

Es ist Winter, die Mutter (Outi Mäenpää) liegt im Sterben, und Tochter Leena („Millennium“Star Noomi Rapace), die zur Mutter lange keinen Kontakt hatte, reist mitsamt Mann und den beiden kleinen Kindern in die ferne Stadt ins Krankenhaus. Das ist der Rahmen. Eigentlich aber geht es um Leenas Erinnerung an ihre kaputte Kindheit am Rand der Gesellschaft, geduckt unter Gewaltorgien und Alkoholräuschen der Eltern – und mündend in ein schreckliches Familiengeheimnis, das sie sogar vor dem eigenen Mann bewahrt. Nun platzt das alles auf, Verdrängungen, Lebenslügen, Einsamkeit, Hass, und platzt mitten hinein in ein Leben, das Leena doch von all dem fernhalten wollte. Ein Sozialdrama? Ja. Und doch viel mehr: großartig geschrieben, großartig gespielt vor allem von den Kinderdarstellern (Tehilla und Junior Blad). Umwerfend. Jan Schulz-Ojala

S 2010, 100 Min., R: Pernilla August, D: Noomi Rapace, Outi Mäenpää

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben