Zeitung Heute : DRAMA

Perfect Sense.

Julian Hanich

Ein heimtückischer Virus überfällt die Menschheit. Von Trauer überwältigt, kommt den Betroffenen plötzlich der Geruchssinn abhanden. Jede Epidemie scheint sinnlos – diese raubt den Menschen auch noch die Sinne. Das kann einem Koch wie Michael nicht schmecken. Michael ist ein charmanter Filou, doch als er die ebenso schöne wie kluge Susan trifft, ahnt der Zuschauer: Michael wird seine Angewohnheiten bald überdenken. Während die Menschheit auseinanderzubrechen droht, kommen sich die beiden näher. David Mackenzie stellt mit „Perfect Sense“ hochinteressante existenzielle Fragen – und betritt ungewohnte Pfade. Bisher machten sich Viren immer in anderen Genres breit. „Perfect Sense“ beginnt als romantische Komödie und biegt dann ab in Richtung Melodram. Und die Botschaft ist traurig-schön. Tief bewegend. Julian Hanich

GB/DK/D/S 2011, 92 Min.,

R: David Mackenzie, D: Ewan McGregor, Eva Green

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben