Zeitung Heute : DRAMA

Sarahs Schlüssel.

Martin Schwarz

„Rafle du Vélodrome d’Hiver“ nennt man jene Aktion im Juli 1942, als Tausende von Pariser Juden von französischen Polizisten in einer Arena eingepfercht wurden. Viele wurden später in den Todeslagern der Nazis ermordet. Bevor Sarah mit ihren Eltern abtransportiert wird, schließt sie ihren Bruder in einem Versteck ein und nimmt den Schlüssel an sich – in Erwartung, ihn bald befreien zu können. Doch als klar wird, dass sie nicht zurück kann, setzt sie alles daran, zu entkommen. Die Flucht gelingt, doch der Weg zurück vom Zwischenlager nach Paris ist weit. 67 Jahre später recherchiert die US-Journalistin Julia Jarmond über die Vorgänge damals. Regisseur Gilles Paquet- Brenner findet den richtigen emotionalen Ton. Munter zwischen den Zeiten hin und her springend zeigt er, wie wichtig historische Aufarbeitung ist. Bewegend. Martin Schwarz

F 2011, 111 Min., R: Gilles Paquet-Brenner, D: Kristin Scott Thomas, Mélusine Mayance

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben