Zeitung Heute : DRAMA

Nordzee, Texas.

Stefan Sauerbrey

In einem namenlosen Ort und zu einer unbestimmten Zeit, vielleicht in den Achtzigern, lebt der kleine Pim. „Texas“ ist die Dorfkneipe, in der Pims Mutter die Abende verbringt. Als die Ex-Schönheitskönigin ihren Sohn dabei überrascht, wie er mit Schärpe und Diadem vorm Spiegel posiert, wird klar, Pim ist „anders“. Er ist 15 Jahre alt und verbringt die Nacht mit seinem Freund Gino am Meer. Was passiert, ist für beide in Ordnung, aber Gino sagt: „Erzähl niemandem davon“, es war ja nur ein Spiel. Aber Pim ist verliebt. In seinem Spielfilmdebüt erzählt der Belgier Bavo Defurne vom Erwachsenwerden. Sowohl die Dramaturgie wie die ästhetischen Bilder lenken nicht davon ab, worum es dem Regisseur geht: auf unaufgeregte Weise von der Verwirrung der Gefühle zu erzählen. Dank der tollen Leistungen der jungen Schauspieler gelingt ihm das gut. Stefan Sauerbrey

B 2011, 98 Min., R: Bavo Defurne, D: Jelle Florizoone, Mathias

Vergels, Ben Van den Heuvel

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben