Zeitung Heute : DRAMA

The Master.

Nach seiner Rückkehr aus dem Zweiten Weltkrieg verliert Freddie Quell (Joaquin Phoenix) jeden Halt. Von Gefühls- und Gewaltausbrüchen geschüttelt, dem Alkohol verfallen, rutscht Quell durchs Raster der Zivilgesellschaft und wird von Lancaster Dodd (Philip Seymour Hoffman) unter die Fittiche genommen, der als charismatischer Gründer einer sektenähnlichen Organisation namens „The Cause“ durch die USA zieht und leichtgläubigen Anhängern das Geld aus der Tasche schwatzt. Verblüffend formstreng, mit faszinierenden Aufnahmen im opulenten 70-mm-Format, ist Paul Thomas Andersons an der Vita des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard orientiertes Drama eine schauspielerische Tour de Force. Da der Film aber keine Position gegenüber dem erratischen Handeln seinen Protagonisten einnimmt, hinterlässt einen „The Master“ ratlos. Eigenwillig.Jörg Wunder

USA 2012, 137 Min., R: Paul Thomas Anderson, D: Joaquin Phoenix, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Laura Dern

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben