Zeitung Heute : DRAMA

Laurence Anyways.

Laurence ist, zumindest anfangs, ein Mann, und Fred seine sehr feste Freundin. Schon die Vornamen flirren zwischen den Geschlechtergrenzen, und der Film erkundet sie alsbald umso konkreter. An seinem 35. Geburtstag eröffnet Laurence Fred, er lebe im falschen Körper, er fühle als Frau. Fred ist geschockt – aber muss deshalb gleich die Liebe sterben? Der Frankokanadier Xavier Dolan, erst 24 Jahre alt, entwirft in seinem dritten Spielfilm nach „J’ai tué ma mère“ und „Les amours imaginaires“ das zehn Jahre umfassende, radikal leidenschaftliche Gefühlsfresko eines Paars, das neue Wege geht – herzzerreißende Trennungen, atemberaubende Wiedersehen, erneute Abschiede und Versöhnungen inbegriffen. Und das Ganze mit Melvil Poupaud und Suzanne Clément, die in ihren Hauptrollen alles geben. Hinreißend. Jan Schulz-Ojala

CDN/F 2012, 168 Min., R: Xavier Dolan, D: Melvil Poupaud,

Suzanne Clément, Nathalie Baye

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar