Zeitung Heute : DRAMA

Nemez.

Pavel Makarov

In Russland ist er ein Deutscher, in Deutschland ein Russe. „Nemez“ ist das russische Wort für „Deutscher“, auch kulturell scheint Dima dazwischen zu stehen. Seine Gefängnisstrafe ist für die Eltern ein Grund, in die sibirische Heimat zurückzukehren. Doch Dima hat keine Lust mehr, sein Leben von anderen entscheiden zu lassen. Weder von dem Kriminellen Georgij noch von seinem Vater. Stattdessen verbringt Dima seine Zeit mit Nadia. Die deutsche Studentin aus gutem Hause hat wie er eine besondere Verbindung zur Kunst. Diese Gemeinsamkeit wird ihnen zum Verhängnis, als Dima von seiner kriminellen Vergangenheit eingeholt wird. In einem Moment dreht sich alles um die Gefahr, die von Georgij ausgeht. Dann spielen seine Drohungen für die Figuren keine Rolle mehr, und der Film widmet sich ganz der Beziehung. Zerrissen. Pavel Makarov

D 2012, 97 Min., R: Stanislav Güntner, D: Mark Filatov, Emilia Schüle

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!