Zeitung Heute : DRAMA

The Legend of Kaspar Hauser.

Michael Meyns

Mit der historischen Gestalt des Kaspar Hauser hat Davide Manulis Film nur lose zu tun. Aber da wohl jeder die Geschichte des Findelkindes kennt, reichen Verweise. Wichtiger sind Manuli die Doppelungen: Angefangen bei Vincent Gallo, der in weißem oder schwarzem Kostüm mal den Sheriff, mal den „Pusher“ spielt, also Inkarnationen von Gut und Böse, entwickelt Manuli in der androgynen Gestalt Kaspar Hausers ein Plädoyer für das Anderssein. Gespielt von der Tänzerin Silvia Calderoni, die mit ihrem dünnen Körper zwischen den Geschlechtern existiert, ist auch dieser Kaspar ein Außenseiter. Auf einer kargen, in kontrastreichem Schwarzweiß gefilmten Insel wird Kaspar angespült und vom Sheriff aufgenommen. Einen Sinn ergibt alles nur bedingt, die Intentionen Manulis werden in sehr sparsamen Dialogen nur angedeutet. Merkwürdig. Michael Meyns

I 2012, 95 Min., R: Davide Manuli; D: Vincent Gallo, Silvia

Calderoni, Elisa Sednaoui, Claudia Gerini

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!