Zeitung Heute : DRAMA

Workers.

Einst waren Rafael und Lidia ein Paar. Jetzt schrubbt der Migrant aus Salvador in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana die Fußböden einer fast menschenleeren Fabrik. Und sie dirigiert in einer Villa die Dienerschaft einer schwerreichen, an den Rollstuhl gefesselten Dame. Dann stirbt die Patrona. Und bestimmt im Testament, dass die Angestellten einmal alles erben sollen. Doch nur wenn die Interimsherrschaft an ihr Schoßhündchen geht – und dieses eines natürlichen Todes stirbt. Der junge Regisseur José Luis Valle erzählt das satirische Märchen über Herrschaftsverhältnisse und späte Wendungen im Leben mit betörend schönen Bildern, die ihren Sog aus dem traumwandlerisch verzögerten, perfekt ausbalancierten Erzählrhythmus bekommen. Dabei ist der elliptisch erzählte Plot immer wieder für Überraschungen gut. Schräg.Silvia Hallensleben

MEX/D 2013, 122 Min., R: José Luis Valle, D: Jesús Padilla,

Susanna Salazar

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!